DIE HAFENSTADT BEKOMMT EINE ARCHE.


Ein furchtbares Ereignis gab den Anstoß für eine ARCHE in Hamburg: Der Tod der sieben-jährigen Jessica im Jahr 2005 - ihre Eltern hatten sie verhungern lassen. So etwas sollte in dieser Stadt nie wieder passieren. Darum initiierte Pastor Thies Hagge von der Friedenskirche Jenfeld in Zusammenarbeit mit Bernd Siggelkow, dem Gründer der ARCHE in Berlin, eine Hamburger ARCHE auf dem Gelände der Kirche.

Hausaufgabenhilfe Arche Jenfeld  
Zuerst wurden die Kinder in den Gemeinderäumen betreut, doch bei täglich bis zu 120 Kindern war diese Zwischenlösung schnell zu eng. Ein neues Haus wurde geplant, gebaut und am 6. Dezember 2007 eröffnet: Jetzt bietet es bis zu 200 Kindern ausreichend Platz.





Hier finden die Mädchen und Jungen das, was Kinder einfach brauchen: Aufmerksamkeit, Liebe, Fürsorge und Förderung.


Die neue ARCHE wurde zu 100 Prozent aus Spenden von Unilever, der STERN-Stiftung, der Organisation Bild hilft e.V. "Ein Herz für Kinder" sowie Hamburger Bürgern bezahlt. Träger der Hamburger ARCHE ist die
 ARCHE - Christliche Kinder- und Jugendwerk e.V. in Berlin.